Selbsthilfe

Für Patienten mit chronischen Darmerkrankungen bieten Selbsthilfegruppen/-verbände und Patientenvereinigungen nicht nur zahlreiche Services, sondern auch die Möglichkeit, sich mit „Gleichgesinnten“ auf Augenhöhe auszutauschen. Hier organisieren sich Personen und Patienten, die vergleichbare Probleme oder Anliegen haben - und die gemeinsam etwas dagegen unternehmen wollen. Da besonders chronische Magen-Darm-Krankheiten für viele Betroffene eine sehr belastende Situation darstellen, lässt sich in Selbsthilfegruppen/-verbänden der richtige Umgang mit den Erkrankungen am besten erlernen. Betroffene können nicht nur vom Informations- und Erfahrungsaustausch profitieren und sich gegenseitig unterstützen, die aktive Selbsthilfe vertritt auch die Anliegen ihrer Mitglieder in der Öffentlichkeit.

Nachfolgend möchten wir Ihnen gerne einige davon vorstellen – mit einem Klick auf die Namen kommen Sie direkt auf deren Website, wo Sie weiterführende Informationen finden:

Deutsche Reizdarmselbsthilfe e.V.

Der Verein Deutsche Reizdarmselbsthilfe e.V. widmet sich der Betreuung von betroffenen Patienten mit einem äußerst diffusen und vielfältigen Beschwerdebild. So betreut die Deutsche Reizdarmselbsthilfe e.V. seit ihrer Gründung 1995 viele Betroffene und deren Angehörige. 
 

MAGDA - Informationsforum für Magen-Darm-Erkrankungen

Das Informationsforum der Deutschen Gesellschaft für Neurogastroenterologie und Motilität (DGNM) wendet sich an Patientinnen und Patienten mit funktionellen und anderen Magen-Darm-Erkrankungen. Zweck des Forums ist es, diesen Patienten die traditionellen und neuen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, die Bedeutung und Wirksamkeit allgemeiner Maßnahmen (z.B. Ernährung, Sport) und die Möglichkeiten von speziellen Diagnose- und Behandlungsverfahren zu erläutern. Dies wird insbesondere verwirklicht durch Informationsveranstaltungen von Ärzten und Wissenschaftlern für Patienten, durch Informationsbroschüren und Informationen.
 

DCCV - Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e.V.

Die Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. ist der Selbsthilfeverband für die über 400 000 Menschen mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung in Deutschland. Neben persönlicher Beratung und Unterstützung von Betroffenen und ihren Angehörigen vermittelt die DCCV Kontakte u.a. zu Ärzten und Krankenhäusern. Bei Problemen mit Krankenkassen oder anderen Institutionen steht den DCCV-Mitgliedern der Arbeitskreis Sozialrecht zur Seite. Mitglieder erhalten des Weiteren Rechtsschutz vor Sozialgerichten.

CED-Hilfe e.V.

Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa? Die CED-Hilfe e.V. bietet persönliche Beratungsgespräche, Veranstaltungen, Gruppentreffen, Informationsmaterial und vieles mehr.  Unter dem Motto „Betroffene helfen Betroffenen“ sind sie in ihrer Hamburger Beratungsstelle für Patienten da.

Broschüren

Broschüre

Kostenlose Broschüren - Pflanzliche Hilfe
bei Magen-Darm-Störungen
per Post oder als PDF.

Zu den Broschüren

Vodcast zur Therapie von CED

Vodcast zur Therapie von CED

In diesem Vodcast wird eine aktuelle Studie vorgestellt, in der die Wirksamkeit eines pflanzlichen Kombinationspräparats in der schubfreien Phase bei CED im Vergleich zu einem synthetischen Standardmedikament untersucht wurde.

Zum Vodcast 

Infos für Fachkreise

Fachkreise

Ärzte, Heilpraktiker, Apotheker und PTA
finden hier Fachinformationen, Original-
studien und mehr.

Zum Fachkreis-Login